CN

PLASMA LIFT SKIN TIGHTENING

PLASMA LIFT & FIBROBLAST

What is Plasma Lift Skin Tightening Plasma Lift has gained a reputation as the best Non-Surgical procedure in the beauty and cosmetic industry for skin tightening. Plasma skin treatments are Non-Surgical, and can be used for eye lift, loose tummy skin tightening, skin tag removal, mole removal, sun and age spot removal, acne scar damage, smokers lines on the upper and lower lips, diminish stretch marks, tightening of the loose skin on the neck and cheeks, crows feet, and reduction of fine lines. Plasma is the fourth state of matter. It is gas that has been energized to the point that some of the electrons break free, but travel within their nucleus.

How Does it Work & is it Safe? The Fibroblasts are the collagen producing cells in the skin. Fibroblast treatment is performed with a device called a Plasma Pen which looks similar to a pen that is used to produce plasma waves. The waves are directed as tiny light spots along the wrinkle lines. The tip of the pen never touches the skin (and the needle like attachment is disposable and one time use). The pen is held above the skin and a tiny plasma arc connects the tip of the device to the surface of the dermis. Using plasma waves, the old collagen is removed by Sublimation (Evaporation), and fibroblasts are stimulated to produce new collagen. The targeted skin contracts and is essentially eliminated without any cutting, which results in the tightening and shrinking of the targeted skin. This advanced procedure helps to revive natural levels of the Collagen, Hyaluronic Acid and Fibronectin needed for fresh youthful skin. A series of tiny brown spots are strategically placed to attain the desired result. The skin around the dot tightens instantly, pulling the cells closer together. No over tightening will occur. The evaporated old collagen is seen as tiny brown scabs on the treated area. The tiny “microdot”, brown scab or protective crust, or carbon crust on the surface will fall off on their own in approx. 3-7 days. ​ It is very safe, low-risk, and highly effective. As with most cosmetic treatments, a consultation with an experienced, trained practitioner prior to service, as well as a strict aftercare routine, is required to promote proper healing and to help you achieve the maximum results.

What Can Fibroblast Treat? Loose skin, fine lines, and imperfections, on the face and body using Non-Surgical plasma skin treatments will be improved without any actual cutting of the skin. Sagging or loose skin Eyelid reconstruction/lift Face/neck lift Lines and wrinkles Stretch marks (marks must be over 1 yr old & silver in colour) Skin tag removal (Doctor note required) Age/Sun spot removal (Doctor note required) Mole removal (Doctor note required) Acne scars Wart removal Surgical scars Skin pigmentation issues

Read more

5D Sculpture Frame Facial MaskSkin AnalyzerBeierplasm K85 Customized RequriementPlasma Lift And Electronic PenWhat Is Mesogun Injector

Rennbericht Spa Summer Classics – Spa Francochamps (BE)

Rennbericht
Spa Summer Classics – Spa Francochamps (BE)

3 Rennen – 2 x Klassensieg, 1x Gesamt Zweiter und 1x Gesamt Erster
Die Hitzeschlacht von Spa!

Nach 10 Jahren konnten wir endlich wieder in Spa mit unserer CN-Cobra starten. Ein heißes Wochenende war angekündigt. Bei Temperaturen von  38°C wurde Mensch und Material auf das Äußerste gefordert.

Rennen 1

Halb 11 – bereits 28°C im Schatten. Durch das Qualifying konnten wir den 4. Startplatz sichern, so dass direkt vor uns in der Startaufstellung der Ford Zackspeed Turbo Capri mit Peter Mücke am Steuer wartete. Ein guter Start, noch vor LaSource hatten wir den drittplatzierten Caterham überholt. Jetzt runter zur EauRouge, 2. Gang – 3. Gang und dann – am Capri vorbei. Es lief! Runde 2: Am Ende der Kemmel Geraden schafften wir es auch am erstplatzierten Caterham vorbei. Geschafft! Erster! Und dann auch noch Bestzeit im Rennen, 2:34.624, ein unglaubliches Gefühl! Nach 6 Runden mussten wir den ersten Platz aufgrund abbauender Reifen leider aufgeben. Es kam nochmals in Runde 10 zur Führung, die wir jedoch nicht halten konnten, so dass der Zackspeed Capri gewann und wir mit nur 3,7 sec Rückstand den Gesamtplatz 2 nach Hause fahren konnten.

Rennen 2

Durch unseren Erfolg im ersten Rennen, nun der 2. Startplatz, neben uns Peter Mücke im Capri. Unser Gegner, unser Rennen, erklärtes Ziel – der Gesamtsieg! In der Einführungsrunde bereits die Ernüchterung: Irgendwas ist anders! Egal – Start – auf geht’s, und da kam die Erkenntnis: Beim Beschleunigen geht‘s nach rechts, beim Bremsen nach links. Zwei Runden lang der Versuch die Cobra kontrollieren zu können, scheiterte. Wir mussten das Rennen am Streckenrand beenden.

Nur wenige Stunden bis zum 3. Rennen. Das Problem musste schnell gefunden werden. Die Analyse verlief ohne Erfolg – Achsen, Bremsen, Achswerte – alles wie es sein sollte. Dann die Lösung: Ein falsch gelieferter Reifen vom Hersteller!

Rennen 3

Es lief schon mal besser! Durch unseren Ausfall im zweiten Rennen, starteten wir nun von hinten (Platz 39). Es sollte schwierig werden, fast unmöglich hier einen Podiumsplatz zu ergattern. „But the Show must go on!“ Ein unglaublicher Start brachte uns bereits nach der ersten Runde Platz 8. Da war die neue Motivation – von 39 auf 1 war nicht mehr undenkbar! Die Jagt ging weiter! Bereits in Runde 5 war das Podium sicher – Gesamtplatz 2. Jetzt war klar, wir können noch mehr – ein Blick in den Rückspiegel, ein Blick nach vorne, es gab nur noch den erstplatzierten Caterham mit Cosworth Motor und uns. Auf der Bremse im Bereich Blanchimont setzten wir noch eins drauf und machten es perfekt: Erster!

Das Highlight des Wochenendes brachte den Gesamtsieg & Klassensieg.
Wie heißt es so schön: Das Beste kommt zum Schluss.

Vielen Dank an alle, die uns unterstützt haben!
Wir haben uns sehr über die Besucher und Zusprüche gefreut!

Rennbericht Masters Historic Racing Brands Hatch (GB)

Rennbericht
Masters Historic Racing – Brands Hatch (GB)



2 Rennen – 2 x Klassensieg und 2x Gesamt Zweiter
Ein unvergessliches Wochenende!

Das erste mal in Brands Hatch, nicht eine einzige Runde gefahren und sofort ein Qualifying – das wird intressant, dachten wir uns. Freitag konnten wir nur Testfahrten auf dem kleinen “Indy”-Kurs fahren, welcher einem Parkplatz nahe kommt (Rundenzeiten unter 50sec)

Das Qualifying begann holprig. Bevor es auf die Strecke ging, wurden Lautstärkemessungen vorgenommen, obwohl keine Lautstärkeregelung angegeben war. Wir mussten kurzfristig den Schalldämpfer umbauen und gingen 15min verspätet ins Quali. Leider konnten wir in der verbleibenden Zeit nur auf Geamtplatz 7 fahren. Dafür, dass wir noch nie diese Strecke (GP-Kurs) gefahren sind, waren wir zufrieden.

Rennen 1

Bei sonnigen Wetter, konnten wir in der ersten Runde von Startplatz 7 auf Platz 3 vorfahren. Mitte des Rennens lagen wir auf Platz 2 und Klasse 1. Durch mehrere Ölspuren wurde die Strecke immer schwerer zu befahren. Mehrere Fahrzeuge fielen diesen Ölspuren zum Opfer und strandeten am Streckenrand. Es waren keine schnellen Runden mehr möglich um den führenden noch angreifen zu können.
Wir sicherten uns den Klassensieg und Gesamtplatz 2 auf dem Podest!

Rennen 2

Durch das 1 Rennen gingen wir von Geamtplatz 2 ins Rennen. Erklärtes Ziel war natürlich der Gesamtsieg. Nach 2 Runden fuhren wir schon die schnellste Rundenzeit und in Runde 3 gingen wir am Ersten vorbei! In Führung liegend unterboten wir unsere schnellste Runde nochmals und sahen einem ungefährtedem Gesamtsieg entgegen. 3 Runden vor der Zielflagge machte das Sequentielle Getriebe jedoch Probleme. Wir winkten den Zweitplatzierten vorbei und furhren die letzten 3 Runden im 4 Gang zuende.
Wieder sicherten wir uns den Klassensieg und Gesamtplatz 2 auf dem Podest!

In 5 Wochen fahren wir nach Belgien, Spa!
Ein Highlight für uns, da es eine unserer Lieblingsstrecken ist, wir mit der Cobra jedoch vor 10 Jahren zuletzt dort gefahren sind.

Vielen Dank an alle, die uns unterstützt haben!

Rennbericht Hockenheim Historic – Jim Clark Revival

Rennbericht
Hockenheim Historic – Jim Clark Revival

3 Rennen – 3 x Platz 1
Besser hätte es nicht laufen können.

Der Wetterbericht bescheinigte – Regen über Regen, die Aussichten waren nicht gut.

Hinzu kam der Zeitdruck, noch nie sind wir so kurz vor einem Rennwochenende fertig geworden. Noch am Tag als der Rennwagen verladen wurde, haben wir die letzten Schrauben bewegt.

Nach großen Umbauten im Winter, war es der erste Renneinsatz für die vielen Änderungen.

Im Qualifying sicherten wir uns im Regen Startplatz 7 (ohne Prototypen)

Rennen 1

Im Rennen blieb es dann Trocken und wir konnten beim Start schon auf P3 vorfahren. Nach 30min dann die Zielflagge, Platz 1! (ohne Prototypen)
So konnte es weiter gehen

Rennen 2

Auch hier rissen die Wolken frühzeitig auf. Auch diesmal konnten wir mit Slicks starten. Durch das 1 Rennen gingen wir von Platz 1 ins Rennen. Wir konnten nicht nur unsere Platzierung halten, sondern auch viele Prototypen in die Schranken verweisen. Somit haben wir erneut Platz 1 eingefahren (ohne Prototypen) und sogar Gesamtplatz 3 (mit Prototypen)!

Rennen 3

Durch das 2 Rennen gingen wir erneut von Platz 1 ins Rennen. Wieder im Trockenen – der Wettergott war auf unserer Seite. Das Rennen verlief gut! Ein paar kämpfe mit den Prototypen, am Ende hieß es erneut, Platz 1!

In 3 Wochen fahren wir nach England, Brands Hatch!
Neuland für uns, daher werden wir wohl einige Stunden an der Playstation verbringen. Eine neue Herausforderung auf die wir uns schon freuen, denn einfach kann jeder….

Vielen Dank an alle, die uns vor Ort unterstützt haben.

Camaro Gen.6 (2016+) Saugertuning

Camaro Gen.6 (2016+) Saugertuning

Wir haben sehr viel Anfragen nach Saugertuning bzw. Nockenwellen Paketen für Schalter und Automaten in Verbindung mit MSD-Intake, HJS-Kats und Fächerkrümmer.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass der LT1 Motor auf Veränderungen von Fächerkrümmer, Ansaugspinne oder HJS-Kats nur widerwillig mit Mehrleistung reagiert. Daher war es wichtig eine Nockenwelle zu entwickeln, die auf den Punkt den Motor optimiert und eine große Mehrleistung freigibt.

Es wurden 3 verschiedene Nockenwellen jeweils mit MSD Ansaugspinne ausprobiert. Schnell etwas Sprit in den Tank und ab auf den Prüfstand.

Ergebnis: 539PS und 644NM

und das bei voller Alltagstauglichkeit und ohne Leerlaufdrehzahlerhöhung

Montiert wurde:



CN Fahrzeugbau GmbH © 2019 | Impressum | AGB | Datenschutz | Kontakt | Sitemap | Admin |
Visit Us On FacebookVisit Us On YoutubeVisit Us On Instagram